• Abteilung Technik

    Abteilung Technik

Für Einsätze genügen nicht nur gut ausgebildete Feuerwehrkräfte. Es wird auch eine zeitgemäße und einwandfreie Technik und Ausstattung benötigt. Eine zentrale Aufgabe hierbei ist die Neubeschaffung moderner Gerätschaften, Fahrzeuge und Ausrüstung. Aber auch die Wartung und Reparatur der Ausrüstung fällt in das Ressort der Abteilung Technik.

Um diese umfangreichen Aufgaben zu bewältigen stehen der Abteilung Technik modern ausgestattete Werkstätten zur Verfügung.

Atemschutzwerkstatt

Die Atemschutzwerkstatt zählt mit zu den größten Werkstätten bei der Feuerwehr Freiburg. Der zuständige Werkstattleiter der Atemschutzwerkstatt organisiert im Rahmen der fest vorgeschrieben Prüffristen für Atemschutzgeräte, zu denen Masken und Lungenautomaten gehören, deren Wartung, Prüfung und Desinfektion. Des Weiteren müssen Atemschutzflaschen nach Einsätzen oder Übungen neu mit gereinigter Atemluft befüllt sowie ggf. repariert werden. Die Masken und Lungenautomaten werden mit einem speziellen Gerät auf Dichte und ihre Funktionsfähigkeit geprüft.

Die Reinigung und Prüfung der Chemikalienschutzanzüge sowie die Wartung der Gasmessgeräte erfolgen ebenfalls in der Atemschutzwerkstatt.

Schlauchwerkstatt

Nach Einsätzen und Übungen werden die benutzten Schläuche der Feuerwehr in die Schlauchwerkstatt gebracht.
In einer computergesteuerten Schlauchreinigungsanlage werden die Schläuche gereinigt, auf ihre Druckbeständigkeit geprüft und anschließend zum Trocknen  im Trockenturm aufgehängt. Danach werden sie aufgerollt und ins Lager bzw. auf die Fahrzeuge verbracht. Undichte oder defekte Schläuche können hier mit speziellem Werkzeug repariert werden.
Auch die Wartung und Instandsetzung sämtlicher wasserführenden Armaturen (z. B. Standrohr, Verteiler) gehört zum Aufgabengebiet der Schlauchwerkstatt.

Gerätewartung

Die Gerätewarte kümmern sich um die vielen kleinen und großen Geräte, von der Schaufel bis zu Hydraulikgeräten, die auf den Fahrzeugen verlastet sind. Diese müssen regelmäßig nach den Prüfgrundsätzen der Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) instandgesetzt und gewartet werden. Ein Teil der Geräte kann durch speziell ausgebildete Feuerwehrbeamte selbst geprüft werden, für einen Teil kommen externe Firmen zur Prüfung der Geräte in die Feuerwache.

Kleiderkammer

In der Kleiderkammer wird die Einsatz- sowie Dienstkleidung für die  rund 1.350 Angehörigen der Berufsfeuerwehr, Freiwilligen Feuerwehr, Jugendfeuerwehr und des Musikzuges gelagert, verwaltet und bestellt. Neu eingetretene Feuerwehrangehörige werden hier eingekleidet, bzw. bei Austritt aus der Feuerwehr ausgekleidet.

Auch werden hier verschiedene Arbeiten wie Reparaturen oder Änderungen an der Dienst- und Schutzkleidung durch unsere eigene Schneiderin erledigt. Aufgrund der besonderen Ausführung der Feuerwehrschutzkleidung dürfen Näharbeiten nur von geschulten Personal durchgeführt werden, um die Schutzeigenschaften zu erhalten.

Ebenfalls wird die Schutzkleidung durch die Mitarbeiter der Kleiderkammer gewaschen und imprägniert.

Funkwerkstatt

Die Funkwerkstatt ist für die Instandhaltung und Reparatur der vielen Funkgeräte zuständig. Diese sind z. T. in den Fahrzeugen fest eingebaut, es gibt aber auch eine große Zahl an tragbaren Handfunksprechgeräten.

Weiter werden die Funkmeldeempfänger, die jedem aktiven Feuerwehrangehörigen zugeteilt werden, programmiert und ggfs. repariert. Über die Funkmeldeempfänger werden die Feuerwehrangehörigen zu den Einsätzen alarmiert.

Elektrowerkstatt

In der Elektrowerkstatt erfolgt die Reparatur und Instandhaltung aller elektrischen Geräte der Feuerwehr Freiburg. Dies sind z. B. allein 300 Handscheinwerfer.

Auch wird die jährliche Elektrogeräteprüfung der Einsatzgeräte durch die Elektrowerkstatt durchgeführt. Dies garantiert deren Funktions- und Betriebssicherheit.

Ein- und Umbauten elektrischer Komponenten in Feuerwehrfahrzeugen sowie die Überprüfung der Ladehalterungen gehören ebenso zum Aufgabengebiet wie die monatliche Überprüfung des Notstromgenerators der Feuerwache auf Funktion und Leistungsfähigkeit.

IT-Management

Die gesamte Administration der EDV auf der Feuerwache, in den Gerätehäusern der Freiwilligen Feuerwehr und den Einsatzleitfahrzeugen wird über diese Werkstatt geleistet. Hierzu gehören eine stattliche Anzahl an Laptops, Servern, Druckern, Datenverbindungenund Datenbanken.

Kleinere administrative Arbeiten an den Arbeitsplatzrechnern, die am städtischen EDV-Netz angeschlossen sind, zählen ebenso zu den umfangreichen Aufgaben der zuständigen Mitarbeitern in diesem Werkstattbereich.

Feuerlöschwerkstatt

In der Feuerlöscherwerkstatt werden die eigenen Feuerlöscher der Feuerwehr Freiburg geprüft, gewartet, gefüllt und ggf. repariert. Die Feuerlöscher werden turnusmäßig alle zwei Jahre überprüft.

Schlosserei

Die Schlosserei und die Kfz-Werkstatt arbeiten eng zusammen. In der Schlosserei werden einzelne Teile, wie z. B. Halterungen gefertigt, die von der Kfz-Werkstatt für die Fahrzeuge benötigt werden. Ebenso können auch Fahrzeuge und Maschinen für den jeweiligen Zweck umgebaut werden.

Weiter werden auch Reparaturarbeiten an Bauteilen aus Metall (z. B. Schlauchtragekörbe) durchgeführt.

Schreinerei

In der Schreinerei werden unterschiedliche Holzarbeiten für den Eigenbedarf verrichtet, so z. B. die Reparatur von Inventarisierten Möbeln der Feuerwache oder das Anfertigen von Transportkisten für die Tierrettung. Auch für das Sachgebiet Ausbildung werden immer wieder Arbeiten durchgeführt. Die Kfz-Werkstatt wird im Bereich der Geräteaufbauten unterstützt, in dem die Schreinerei die Arbeiten mit Holzfaserplatten durchführt.

Kfz-Werkstatt

In der Kfz-Werkstatt werden die Feuerwehrfahrzeuge gewartet, repariert und wenn nötig umgebaut und nachgerüstet. Sie ist neben der Atemschutzwerkstatt eine der größten Werkstätten innerhalb der Feuerwehr Freiburg und wird durch zwei eigens hierfür eingestellte Mitarbeiter geführt.

Hierdurch können anfallende Reparaturen und Wartungsarbeiten im kleineren Umpfang schnell und kostengünstig durchgeführt werden. Ziel ist es, die Ausfallzeiten der Feuerwehrfahrzeuge sehr kurz zu halten oder ganz zu vermeiden.

Aufgrund dieser vorhandenen Einrichtung können ausgefallene Einsatzfahrzeuge auch am Wochenende oder nachts kurzfristig wieder einsatzbereit gemacht werden.

Durch die Kfz-Werkstatt werden rund 90 Fahrzeuge, 7 Anhänger und 15 Abrollbehälter betreut. Weiter werden auch Geräte, die mit einem Verbrennungsmotor betrieben werden, durch die Kfz-Werkstatt betreut. Dies sind ca. 30 Notstromaggregate, 15 Tragkraftspritzen (dies sind tragbare Feuerlöschpumpen) sowie etliche Motosägen.

Ihre Ansprechpartner

Abteilungsleitung

Abteilungsleitung, Fahrzeugbeschaffung:
Thomas Gremmelspacher
Tel.: 0761 / 201-3340 
thomas.gremmelspacher@stadt.freiburg.de

Stv. Abteilungsleiter,  Fahrzeug- und Gerätebeschaffung, Werkstätten:
Rainer Pfundstein
Tel.: 0761 / 201-3341
rainer.pfundstein@stadt.freiburg.de

Sachgebiet Technik, Handwerk, Werkstätten

Stv. Abteilungsleiter und Sachgebietsleiter:
Rainer Pfundstein
zuständig für: Fahrzeug- und Gerätebeschaffung, Werkstätten
Tel.: 0761 / 201-3341
rainer.pfundstein@stadt.freiburg.de

Kfz-Werkstattleiter:
Klemens Fruttiger
Tel.: 0761 / 201-3346 
klemens.fruttiger@stadt.freiburg.de

Sachbearbeitung Gerätewesen:
Rainer Hofmann
Tel.: 0761 / 201-3434
rainer.hofmann@stadt.freiburg.de

Sachgebiet Persönliche Schutzausrüstung und Geräteservice

Sachgebietsleiter:
Alexander Jautz
zuständig für: Persönliche Schutzausrüstung, Dienst- und Schutzkleidung, Geräteservice, Atemschutz
Tel.: 0761 / 201-3342
alexander.jautz@stadt.freiburg.de 

Sachbearbeitung Kleiderkammer:
Hubert Danner,
zuständig für: Kleiderkammer, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Terminvereinbarung Kleiderkammer 
Tel.: 0761 / 201-3345
hubert.danner@stadt.freiburg.de 

Sachbearbeitung Atemschutzwerkstatt:
Thomas Schneider
Tel.: 0761 / 201-3427
thomas.schneider@stadt.freiburg.de  

Sachgebiet IuK-Technik

Sachgebietsleiter:
Markus Metzler
zuständig für: Informations- und Kommunikationstechnik, EDV, Funk, Beschaffung
Tel.: 0761 / 201-3343
markus.metzler@stadt.freiburg.de  

Sachbearbeitung Funk- und Kommunikationstechnik:
Peter Rombach
Tel.: 0761 / 201-3344
peter.rombach@stadt.freiburg.de  

Sachbearbeitung Elektrotechnik, EDV:
Peter Hippler
Tel.: 0761 / 201-3455
peter.hippler@stadt.freiburg.de   

Veräußerungen

Ausgesonderte Gegenstände, die wir nicht mehr für den Einsatz benötigen, werden über das Portal Zoll-Auktion veräußert.

Formular Schadens-/Verlustmeldung

Hier können Sie das Formular zur Schadens-/Verlustmeldung finden.

Kontakt

Feuerwehr Freiburg
Eschholzstraße 118
79115 Freiburg im Breisgau
Deutschland

+49 761 201 3315
+49 761 201 3377

info@feuerwehr-freiburg.de