Zurück zur Startseite der Feuerwehr Freiburg

Sie befinden sich auf der Seite der Abteilung 11 Waltershofen

  • Abteilung 11
    Waltershofen

  • Abteilung 11
    Wir sind da, wenn’s brennt!

  • Abteilung 11
    Im Einsatz für Waltershofen.

Holzversteigerung

Die traditionelle Holzversteigerung beim Waldtor mit Waldfest wird am 28.01.2023 nach 2-jähriger Corona Pause erstmals wieder stattfinden. Festbeginn mit Bewirtung durch die Abteilung Waltershofen ist ab 13:00 Uhr. Ebenfalls um 13:00 Uhr führt das Forstamt der Stadt Freiburg die Brennholzversteigerung durch.

Die Abteilung 11 Waltershofen ist eine von 18 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Freiburg: Die Abteilung stellt den Brandschutz und die technische Hilfeleistung im Stadtteil Waltershofen sicher. Die 26 aktiven Mitglieder, davon zwei Frauen, übernehmen zudem die Sonderaufgaben Messen und als Mitglied der Task-Force Vegetationsbrand den Brandschutz bei Waldbränden bis hoch zum Schauinsland, Freiburgs Hausberg. Um die Sicherheit der Freiburger Bürger zu gewährleisten stehen der Abteilung zwei Einsatzfahrzeuge (1 x LF 10, 1x MLF) zur Verfügung. In der Abteilung der Jugendfeuerwehr sind aktuell 16 Mitglieder, welche immer am Freitagabend ihren Übungstermin wahrnehmen.

Unser Feuerwehrhaus

Ansicht Gerätehaus im Rieselfeld mit den Fahrzeugen

Das Gerätehaus am Rande des Stadtteil Waltershofen grenzt an die Steinriedhalle und bietet Platz für zwei Fahrzeuge. Neben der Fahrzeughalle und einer Umkleide mit Sanitärbereich gibt es eine Küche mit Sitzgelegenheit, einen großen Besprechungsraum sowie einem separaten Raum für das Abteilungskommando und den Jugendwart. Der Besprechungsraum wird von der Abteilung Waltershofen auch zu Schulungszwecken oder für Versammlungen und Nachbesprechungen genutzt.

Die Führung

Abt. 11 – Abteilungskommandant

Thomas Lehmann
Tel.: 0761 / xxx

Abt. 11 – Stellv. Abteilungskommandant

Tobias Schwenninger

Kontakt zur Abteilung

Freiwillige Feuerwehr Freiburg
Abt. 11 – Waltershofen
Breikeweg 24, 79112 Freiburg – Waltershofen
Mail: waltershofen@feuerwehr-freiburg.de

Unsere Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr der Abteilung 11 Waltershofen umfasst derzeit 16 Mitglieder. Mit vier Ausbilderinnen und Ausbildern sorgen wir jeden Freitag von 18 bis ca. 19.30 Uhr für eine abwechslungsreiche, altersbezogene Ausbildung.


Hier kannst Du mehr über unsere Jugendfeuerwehr erfahren!

Historie

In der Zeit vor der ersten Gründung einer Feuerwehr gab es weder Elektrizität, Wasserleitungen, noch motorisierte Feuerwehrgerätschaften. Es standen lediglich einige von Menschenhand betriebene Pumpen, Schläuche, Feuerhaken und Leitern zur Verfügung. Bei Einsätzen musste das Wasser oft über lange Strecken mit Eimern und Güllefässern an die Einsatzstelle gebracht werden.

Nach einer noch geltenden Großherzoglichen Verordnung musste jährlich eine Inspektion der Feuerwehrgeräte durchgeführt werden. Nachdem diese immer weniger den Anforderungen entsprachen wurde durch Initiative des damaligen Bürgermeisters Josef Hodapp am 5. Januar 1930 im Schulhaus eine Versammlung der Bürger einberufen und ein Feuerwehrverein gegründet. Dabei wurde eine erste Feuerwehrmannschaft gebildet und fortan jeden Sonntag Übungen abgehalten. Die Feuerwehruniformen mussten damals noch von jedem Aktiven selbst bezahlt werden.

Die Machtübernahme durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933 hatte auch ihre Auswirkungen auf die Feuerwehr Waltershofen. Diese hieß fortan Feuerlöschpolizei, hatte ca. 30 Aktive und musste in nationalsozialistischem Sinne geführt werden. Dadurch kam es zum Ausschluss einiger Mitglieder. In dieser Zeit erfolgte auch der Eintrag in das Vereinsregister. Ebenso wurde ein Trommlerchor gegründet, der später durch Querflöten ergänzt wurde, so dass eine Art kleiner Spielmannszug entstand , die sog. „Pfiffli- Musik“.

Der zweite Weltkrieg hinterließ auch bei der Feuerwehr seine Spuren. Viele Feuerwehrmänner kamen während des Krieges um’s Leben, Geräte wurden gebrauchsuntüchtig und die französische Besatzungsmacht erlaubte nur eine Wehr von 9 Mann. So konnte erst ab den 50er Jahren wieder eine schlagkräftige Wehr aufgebaut werden. Ein Höhepunkt in dieser Zeit war das 25-jährige Jubiläum, dass an drei Tagen im August 1955 begangen wurde. 1958 wurde schließlich von der Gemeinde eine Motorspritze angeschafft und 12 Jahre später Im August 1970 erhielt die Feuerwehr ein Löschfahrzeug. Mit der Eingemeindung von Waltershofen in die Stadt Freiburg im Jahr 1972 wurde auch die Waltershofener Feuerwehr in die Freiwillige Feuerwehr Freiburg, als Löschzug 11, eingegliedert. Mit dem Bau der Steinriedhalle wurde gleichzeitig ein Gerätehaus errichtet und am 27. August 1977 an die Feuerwehr übergeben. Wenig später erhielt der Löschzug 11 ein Tanklöschfahrzeug, welches noch bis ins Jahr 2005 im Einsatz war.

Im Jahr 1980 konnte schließlich bereits das 50jährige Jubiläum begangen werden. Die Feierlichkeiten dauerten insgesamt vier Tage und es wurde auch schon eine Festschrift gedruckt. Der Löschzug hatte damals 27 aktive Feuerwehrmänner.
Mit Beginn der 80er Jahre wurde auch die Beteiligung der Abteilung 11 am kulturellen Leben des Ortes immer stärker intensiviert. Neben der traditionell durchgeführten Bewirtung bei der Holzversteigerung, beteiligt ich die Abteilung auch aktiv an der Durchführung des Dorf- und Weinfestes, unterstützt andere Vereine bei größeren Anlässen und veranstaltet einen Tag der offenen Tür. Ein besonders ausgeprägtes und freundschaftliches Verhältnis hat sich zur Partnerwehr aus Waltershofen im Allgäu entwickelt. In den Jahren 1989 und 1990 wurden zwischen beiden Ortschaften die Ortspartnerschaft unterzeichnet, zwischen den Feuerwehren aus Waltershofen i. A. und Freiburg-Waltershofen gab es jedoch schon vorher Verbindungen. Die gewachsene Freundschaft kommt dadurch zum Ausdruck, dass jährlich mehrfach Besuche und Gegenbesuche stattfinden.

Neben Brandeinsätzen rückten in den vergangenen zwei Jahrzehnten immer mehr Technische Hilfeleistungen und die Beseitigung der unmittelbaren Folgen von Naturkatastrophen in den Brennpunkt des Einsatzgeschehens. Um diesen gewachsenen Anforderungen gerecht werden zu können, wurden im Jahr 1993 und 2004 durch das Amt für Brand- und Katastrophenschutz neue leistungsfähige Fahrzeuge zur Verfügung gestellt und die Ausbildung der Feuerwehrangehörigen wurde entsprechend erweitert und angepasst.

Im Jahr 2012 wurde die taskforce Vegetation Brand gegründet mit den Abteilung Kappel und Waltershofen. Spezielle Geräte und Einsatztaktik wird seither für beide Abteilungen gelehrt. Im Jahr 2017 bekam die Abteilung eine neues LF10 Fahrzeug mit der Spezialbeladung „Veg Brand“. 2018 war man knapp 30 Mann und Frau stark. Zu den Spezial Aufgaben kam noch Messen im „ABC Einsatz“ dazu. Messen „Am Rand und in einer Gefahrstoffwolke“. Der erste ABC Einsatz sollte aber erst im Jahr 2022 sein. 2021 kam ein MLF dazu und man konnte mit neuem Material die Ausbildung angehen. Im Jahr 2021 kamen sehr viele interessierte Jugendliche dazu, die Jugendfeuerwehr zählte dann schon 16 Mitglieder.

Das Jahr 2022 war gezeichnet von sehr vielen Vegetationbränden unter anderem einer an der Schauinslandbahn. Ende 2022 hat man 26 Aktive Mitglieder und 16 aktive Jugendfeuerwehrmitglieder. Schon die Ausbildung eines „einfachen“ Feuerwehrmannes umfasst heute vier Lehrgänge.

Neben dem Grundlehrgang muss jeder Feuerwehrangehörige einen Atemschutz-, Sprechfunker- und Truppführerlehrgang durchlaufen, ehe der erste Ausbildungsabschnitt vollständig abgeschlossen ist. Die Weiterqualifizierung zum Maschinisten, Gruppen- oder Zugführer wird, nach entsprechender Einsatz- und Übungserfahrung, durch spezielle Lehrgänge und fortlaufende Schulungen erworben.
So hat sich auch das Bild des Feuerwehrmannes grundlegend verändert. Aus einfachen Bürgern, die mit Hilfe von Wassereimern und Feuerhaken versuchten einem Brand Herr zu werden, sind hervorragend ausgebildete Feuerwehrspezialisten geworden, die mit dem Einsatz moderner Technik und Einsatztaktik in verschiedensten Einsatzbereichen eine optimale Hilfeleistung gewähren können und dabei ein Höchstmaß an Sicherheit für die Einsatzkräfte gewährleiste.

Unsere Fahrzeuge

Fahrzeugseite befindet sich im Aufbau und „wächst“ Stück für Stück.

Unsere Einsätze

Kontakt

Feuerwehr Freiburg
Eschholzstraße 118
79115 Freiburg im Breisgau
Deutschland

+49 761 201 3315
+49 761 201 3377

info@feuerwehr-freiburg.de