Startseite
intern zum Internen Bereich
Language
Hotline: +49 1234 5678
Einsätze Detailansicht
Beginn:
29.02.2020 15:30
Einsatzstichwort:
Brand 4: Gebäudebrand
Gemeinde:
Freiburg
Ortsteil:
Haslach
Einsatzkräfte:
  • Abt. 1 Berufsfeuerwehr
  • Abt. 01 Oberstadt
  • Abt. 02 Unterstadt
  • Abt. 05 Rieselfeld
  • Abt. 08 Stühlinger
  • Rettungsdienst
Zusammenfassung:

Ein Anrufer/in meldete der Integrierten Leitstelle über den Notruf 112, dass in einer Wohnung eines mehrgeschossigen Wohngebäudes im Freiburger Stadtteil Haslach ein Brand ausgebrochen ist. Sofort alarmierte der Disponent den Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie zwei Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr. Während der Anfahrt des Löschzuges zur Einsatzstelle meldeten weitere Anrufer über den Notruf eine Verrauchung des Treppenraumes, schwarzen Rauch aus einer Wohnung sowie eine vermisste Person in der betroffenen Wohnung. Durch diese weiteren Notrufe wurden die Einsatzmittel der Feuerwehr und des Rettungsdienstes erhöht.

Es wurde ein zusätzlicher Führungsdienst der Feuerwehr Freiburg und drei weitere Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage festgestellt:Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen die Küche sowie Wohn- und Esszimmer in Vollbrand. Flammen schlugen aus der Balkontüre und dichter Rauch drang aus mehreren Fenstern. Mehrere Bewohner berichteten über eine Person in der Brandwohnung. Die Feuerwehr nahm in der Wohnung die Menschenrettung sowie die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr und zwei Trupps unter Atemschutz auf. Mit einem weiteren C-Rohr wurde die Brandbekämpfung im Außenbereich aufgenommen. Die vermisste Person, ein Kind im Vorschulalter, konnte durch die Feuerwehr gerettet werden. Das Kind ist schwer verletzt und schwebt in Lebensgefahr. Es befindet sich in einem umliegenden Krankenhaus zur Behandlung. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Eine weitere Person wurde mit Verbrennungen in ein umliegendes Krankenhaus zur weiteren Behandlung eingeliefert. Die Notfallnachsorge kümmerte sich um eine weitere betroffene Person.

Das Gebäude wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr belüftet und danach der Polizei übergeben.
Durch das Ereignis ist die betreffende Wohnung vorübergehend nicht mehr bewohnbar.

Die Feuerwehr Freiburg war mit 19 Fahrzeugen und 54 Feuerwehrangehörigen im Einsatz.

© All rights reserved

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.