Startseite
intern zum Internen Bereich
Language
Hotline: +49 1234 5678
Einsätze Detailansicht
Beginn:
04.04.2019 12:40
Einsatzstichwort:
Person in Zwangslage mittel: Verkehrsunfall / Paralleleinsätze
Gemeinde:
Freiburg
Ortsteil:
Littenweiler
Einsatzkräfte:
  • Abt. 1 Berufsfeuerwehr
  • Abt. 01 Oberstadt
  • Abt. 07 Wiehre
  • Abt. 15 Ebnet
  • Abt. 16 Kappel
  • Polizei
  • Rettungsdienst
Zusammenfassung:

Über den Notruf 112 gingen heute um 12:38 Uhr bei der Integrierten Leitstelle mehrere Not-
rufe ein die einen Verkehrsunfall im Stadttunnel der B31 meldeten. Aufgrund der unklaren
Lage und der Beteiligung eines Gefahrgut LKW, alarmierte die Integrierte Leitstelle den
Rüstzug der Feuerwehr Freiburg und die Abteilungen Ebnet und Kappel sowie den Rüstzug
der Feuerwehr Kirchzarten.
Vor Ort wurde durch die Feuerwehr festgestellt, dass sich ein Auffahrunfall mit drei LKW ereig-
net hatte. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. An der Einsatzstelle gab es keine
eingeklemmten Personen. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gegen Brandgefahr
abgesichert und die Notausgänge besetzt. Der mit Sauerstoff beladene Gefahrgut-LKW
wurde an seinem Tank zum Glück nicht beschädigt.
Während der Maßnahmen mussten beide Tunnelröhren gesperrt werden. Durch die Polizei-
wird demnächst die Südröhre stadtauswärts wieder frei gegeben. Die Nordröhre ist aktuell
noch gesperrt. Es kommt zu starken Verkehrsbehinderungen auf der B31 Richtung Westen
und Osten.

Parallel musste die Feuerwehr Freiburg zwei zusätzliche Einsätze bewältigen.
So hatte in einer Wohnung im Stadtteil Wiehre ein Heimrauchmelder angeschlagen. Der
2.Einsatzführungdienst der Berufsfeuerwehr und die Abteilungen Oberstadt und Wiehre
konnten bei diesem Einsatz nur einen technischen Defekt des Rauchmelders feststellen.

Kurz darauf wurde von einem Aussiedlerhof bei Freiburg-Tiengen ein Kaminbrand gemeldet.
Die zuvor in der Wiehre tätigen Einsatzkräfte wurden umgehend dort hin alarmiert.
Durch den Einsatz von 2 C-Rohren konnte bei diesem Einsatz die Ausbreitung des Kaminbrandes auf das Gebäude verhindert werden.

© All rights reserved

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.