Startseite
intern zum Internen Bereich
Language
Hotline: +49 1234 5678
Nach einem Wasserschaden

Erstmaßnahmen nach einem Wasserschaden

Nach einem Wasserschaden sollten Sie folgendes sofort tun:

1.      Alle bereits betroffenen oder im möglichen Bereich der Durchfeuchtung liegenden Elektroleitungen stromlos machen: Sicherungen raus!

2.      Machen sie Fotos um den Schaden zu dokumentieren.

3.      Wasser absaugen bzw. aufnehmen.

4.      Möbel hochstellen oder, wenn nicht anders machbar, durch Alufolie oder Plastiktüten unter den Möbel-Füßen, vom feuchten Untergrund trennen.

5.      Wertvolle und empfindliche Gegenstände wie Bilder, teure Bücher oder beweglich Musikinstrumente auslagern.

6.      Durchfeuchtete Teppiche aufnehmen und möglichst nicht aufgerollt oder wenn doch nötig, mit dem Flor nach außen auslagern und dort trocknen lassen.

7.      Durch Lüften die Luftfeuchtigkeit senken.

Bei großen Wasserschäden sollten Sie so schnell als möglich Kontakt mit einer Fachfirma aufnehmen. 

Bei besonders wertvollen und nicht ersetzbaren Gegenständen (z. B. historische Urkunden oder Büchern) ist auch folgendes Verfahren möglich: Verpacken Sie den Gegenstand in einen Plastikbeutel und frieren Sie diesen ein. Durch das Einfrieren wird der Zerstörungsprozeß aufgehalten. Besondere Fachfirmen können dann diese Gegenstände in einem Spezialverfahren auftauen, bei dem im Auftauvorgang gleich die Feuchtigkeit entzogen wird.

 

Wie kann ich mich schützen?

 Wenn der Schaden durch Abwasser verursacht wurde, können sie durch Keime gefährdet werden. Tragen Sie auf entsprechende Schutzkleidung wie:

  • Gummistiefel
  • Einmalhandschuhe
  • Evtl. Einwegschutzanzug

 

Wenn muss ich verständigen?

Als erstes sollten sie ihren Vermieter oder Hausmeister verständigen.

Nehmen sie auch schnellstmöglich Kontakt mit ihren Hausrat-Versicherer auf, der Ihnen in der Regel bei der Schadenbewältigung helfen kann.

© All rights reserved

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.