Funktionen im Einsatzdienst

Auf den folgenden Seiten möchten wir darstellen, wie vielfältig und, je nach Einsatzlage, flexibel die Feuerwehrbeamten eingesetzt werden.

Die Funktionen und ihre Aufgaben lassen sich wie folgt einteilen:

Diese Einteilung ist aber nicht starr sondern wird dynamisch gehandhabt wenn es die Einsatzlage erfordert oder zwei Einsätze parallel stattfinden. Hierdurch ist es erforderlich, dass jeder Beamte alle Fahrzeuge beherrscht sowie deren Beladung kennt und bedienen kann. Einzige Ausnahmen sind die Drehleitern und der Kranwagen, da diese eine umfangreiche Ausbildung und regelmäßiges Üben erfordern. Diese mit hohem Ausbildungsaufwand verbundenen Funktionen wird von ca. der Hälfte der Kollegen einer Wachabteilung beherrscht. Dadurch steht in jeder Schicht eine ausreichende Anzahl an ausgebildeten Kollegen zur Verfügung.

Im Tagesdienst von Montag bis Freitag sind 21 Beamte der Wachabteilungen im Dienst. Nachts und am Wochenende stehen 19 Beamte für Einsätze zur Verfügung. Hier werden die Springer-Funktionen nicht besetzt, sondern zwei Beamte der LF2-Besatzung übernehmen diese Aufgabe zusätzlich.

Seiten der BF